02.09. Einen Tag Wind!

Am Mittwoch baut Maddel eine kleine Laserregatta. Folker und ich wachen über die Schülerschar, checken an Bord das BüB. Die Erkältung kommt zurück ...

Der Donnerstag bringt dann endlich mal Wind. Die Gleiter sind begeistert, gekentert. Bernd erzählt, wie sie auf „Verfolgungswahn“ kurz den Spi gezogen haben, die Bugwelle hinter den Mast gewandert ist. Yogi legt mit einer Yachthalse den Menhir fast auf die Seite. Krängung, Böen – sie machen das Segeln plötzlich wieder aufregend. Abends bekomme ich Besuch von einem Nachbarn, der sich über die Lautstärke beschwert, die am Abend zuvor von einigen Personen aus dem Senioreneck ausging. Ich mache eine Ansprache. Daraufhin ziehen einige los, sich zu entschuldigen. So kann hoffentlich Wind aus den Segeln genommen werden. Irgendein Nachbar scheint sich gegen die Schule verschworen zu haben. Moritz zieht mit seinem Wohnwagen ab, alle Autos parken nur noch auf einer Seite.

Am Freitag wieder schwächerer Wind – mit Folker berate ich den möglichen Prüfungskurs. Fantasievolle Schnittchenkreationen entstehen, ein Apfelkuchen schickt seinen Duft voraus. Herr Dennis nimmt ab 11 Uhr die Grundscheinprüfungen ab. Gegen 1230 Uhr laufen Frank und Axel ein. Drei Ostwindler sind auf Übungskurs. Folker moderiert, es zieht sich bei dem Leichtwind. Bei der Motorenausbildung wird bemängelt, dass die Schüler keine Kreuzpeilung erklären können. Das ist berechtigte Kritik. Endlich die Schüler bekommen ihre Scheine, bis auf die arme Gesa, deren Führungszeugnis noch nicht eingetroffen ist. Laura bekommt von mir ein Büchlein über Knoten, Spleißen, Takeln. Solche selten gewordenen Interessen müssen unterstützt werden. Am Stegkopf versammeln wir uns zum Gruppenfoto.

Meine Erkältung hat mich im Griff, Stanzerl schläft allein – so hoffe ich doch – in ihrer Hütte. Paprika mit ganz viel Ingwer und Knoblauch sollen mich wieder auf den Damm bringen. Gerne hätte ich noch mit den Leuten zusammen gesessen, doch am Samstag warten zwanzig neue Leute auf mich ...

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292