26.07. 3 Tage Piratencamp

16 Optis und 40 Jollenschüler treffen auf Merle, Lucia, Birthe, Niklas, Maddel, Dieter, Nele/Laura, Ole und mich. Wir haben eine Überhanggruppe von der letzten Woche, Neuanfänger, Auffrischler, ca. 10 Gleiter und die Optis. Thomas leitet das Camp souverän, Annette schmeißt die Küche, unterstützt von Elisabeth und vielen Helfern. Ein schönes Wettergebilde umwölbt den ersten Tag. Bei mir an Bord: Tina, Tobi, Timo und Lisa, die ihre ersten Schritt gut umsetzen. Abends der erste Theorieunterricht meinen SBIlern.

Am Dienstag kommt der große Regen. Vormittags können wir noch gut Ausbildung machen, am Nachmittag legt der Wind derart zu, dass nur noch Theorie möglich ist. Einige unverzagte trauen sich dennoch aufs Wasser. Ein Reporter der Lübecker Nachrichten macht einige Fotos, will einen Bericht darüber schreiben. Abends das erste Gespräch über die Zukunft der Segelschule.

Der Mittwoch zeigt sich sonnig – der Sommer kehrt für einen Moment zurück: die Gleiter fahren in die nächste Bucht, die Optis können wieder segeln, die Menhire trainieren das BüB. Nachmittags gibt es ein zähes Kentertraining für die Möwewilligen, während ich mit drei Schüler auf Crescent sitze, um die Motorausbildung zu bewältigen, die gestern bei der Welle kaum zu bewältigen war. Abends Theorie, dann brechen einige zur Mittwochsregatta auf, die Piraten bekommen ihre Pizza, Morris spielt mit seinem Quadrocopter, Ole sticht dem Long-Boat und einigen Nichtpiraten in See, um die Regatta zu beobachten…

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292