18.08. Vor dem großen Regen

Am Donnerstag lasse ich mich vom Farbenspiel des Sonnenaufganges und dem Flug der Gänse faszinieren. Taktisches Segeln und Knoten zur Vorbereitung auf die Prüfungen werden geboten. Dann erwartet uns ein zickiger Südwester. Die Pfadfinder sind zum größten Teil auf die Möwen umgestiegen. Da einige kein Deutsch verstehen, lernen sie mehr oder weniger intuitiv. Dafür machen sie ihre Sache gut. Nur Volker hat seine liebe Not, einer gekenterten Jolle Anweisungen zum Aufrichten zu geben. Alina, Mareike, Philipp und Michael kommen ohne Kenterung durch. Andreas aus Martins Gruppe der einzige, der Prüfung machen will, segelt mit Nikolas und Lukas. Ich erkläre an Bord noch einmal die Halse. Ulrich trainiert mit Kristina, Vera hat leider Rücken. Mats und Bo versuchen, ihre Jolle ohne Ruder zu steuern.

Zwischendurch lande ich beim Friseur – 15mm bitte! Abends sitzen wir beim Doko im Freisitz: mit Philipp, Christel, Volker und später auch noch Esther wird es ein sehr lustiges Spiel – die Toleranzgrenzen werden ausgetestet. Kräftiger Regen geht nieder. Am Freitag südliche Wind mit stark flautigem Charakter. Wir wiederholen die Knoten, teilen die Crews ein.
Dennis, der gestern Abend schon eingelaufen ist, hat Rippchen im Smoker vor. Doch erst einmal muss die Prüfung laufen ...

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292