08.07. Wind und Wellen!

Die Badeplattform entfällt beim morgendlichen Walk. Die Wellen brechen sich an ihr. Im Hafen treffe ich auf eine finnische Yacht und eine große Ketch aus Cuxhaven – schön, dass wieder mehr Yachten im Fischereihafen liegen. Neben dem Wassersportzentrum am Binnensee ist ein Kunstmarkt aufgebaut, den ich am Vormittag mit Stanzerl besuche. An einem Stand mit Spezialitäten aus Österreich erstehen wir Käse, ein Stück Speck und eine kleine Salami – der Preis von 43 € öffnet mir allerdings die Schuhe. Eine bunte Vielfalt: florale Knöpfe für Schubladen und Schränke, Keramikblumen, Holzkunst, Geflochtenes aus Korb, Feuertöpfe mit ägyptischen und asiatischen Motiven, verzierte Schemel .... Stanzerl ersteht einen geflochtenen Schuh, in den Blumen gepflanzt oder Kleinigkeiten aufbewahrt werden können. Über die Fischerstraße, in der wir noch einige wirklich schöne Fassaden bewundern, gelangen wir auf den Markt, wo wir Pfifferlinge für das Abendessen kaufen.

Niklas macht für vier Schnupperleute die Einführungstheorie, Dieter übernimmt die Praxis – nur unter Sturmgroß segeln sie bei Starkwind an ihrer Grenze. Eine Schülerin und Dieter bekommen den Großbaum auf den Kopf, ein Schüler hat beim Bergen vorzeitig das Großfall gelöst. So kann ich die Zeit mit Stanzerl verbringen. Nachmittags gehen wir zusammen mit Bettina und Heiko zur Steilküste, die neue Spuren der Regression aufweist. Neue Mauerteile liegen am Strand, neue kleine Erdrutsche und am Rande stehende Sträucher, kurz vor dem Absturz. Weiße Schaumkronen durchziehen das Blau der Ostsee, darüber spielen die Möwen im Wind. Entspannt kehren wir in die Segelschule zurück.

Merle hat noch einen Geburtstagskuchen für Niklas gebacken, Stanzerl zaubert vor dem Risotto noch ihre leckere Tomatensuppe. Zuvor serviere ich auf Bettinas Wunsch Aperol-gespritzt, sie steigt dann auch in Sphären der Lustigkeit auf. Wir sitzen mit der übrigen Gemeinde am Tisch, Ina und Kea greifen zur Klampfe ... so endet der Tag.

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292