11.08. Die Woche!

  • Wo liegt der Koppelort – Der Schüler macht sich auf die Suche nach einer Ortschaft.
  • Warum ist die Besteckversetzung immer negativ – weil der Bindestrich negativ interpretiert wird ¦)

Drei Leute möchten plötzlich die See-Theorie in Lübeck ablegen. Nach einer kleinen Einführung in die Navigation lernen sie selbstständig. Der PA zeigt sich erstaunlich entspannt, nimmt die Kandidaten noch auf, obwohl die Papiere noch nicht vollständig sind. Maddel repariert bei großer Hitze Gleiter, laminiert unter der Maske im Inneren eines 470igers. Derweil führe ich meinen Komprimierungstanz im Container der gelben Säcke auf. Um der allgemeinen Unordnung Herr zu werden, räume ich den Waschmaschinenraum frei von privaten Dingen, nehme trockene Wäsche ab, stopfe Altkleider in Säcke … Am Dienstag  Abend noch einmal eine schöne Runde Doppelkopf  mit Anja, Ralf, Sören und Heaven.

Mittwoch -  leichte südliche Wind sind angesagt – noch einmal die Chance für einen Fehmarntörn. Es wird dann doch ein Anlieger bei Nordwest. Unter der Führung von Nils und Heaven: das Long-Boat – die Großschotführung hakt noch.

Am Donnerstag entscheiden wir, die praktischen Prüfungen vor zu verlegen, denn für den Freitag ist böser Wind angesagt. Stefan übernimmt die Rolle des Prüfers. Schon am Abend macht sich der Menhir von Thomas H. samt Grundbefestigung auf die Reise. Es ist dann nicht der Wind, der das Segeln vereitelt, es ist das fehlende Wasser, in kürzester Zeit fallen die Schiffe trocken, stehen die Schwäne im Wasser. Der Abend wird dann noch sehr schön, das warme Abendlicht zaubert wunderschöne Bilde in das spiegelglatte Wasser. Für das Wochenende sind viele Leute angesagt: zehn neue Jollenschüler und 12 OSGler.

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292